Grußwort

Grußwort Landrat Niedergesäß

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Natur- und Bienenfreunde,

 ich freue mich, Sie heute auf der Internetseite unseres Aktionsbündnisses „Der-Landkreis-Ebersberg-summt“ begrüßen zu dürfen und möchte Ihnen hierzu einen kurzen Überblick geben:

„Die Bienen und ihre wilden Verwandten benötigen dringend unsere Unterstützung – und wir alle können etwas dafür tun“!

 Unter diesem Motto habe ich zusammen mit der unteren Naturschutzbehörde meines Hauses das Jahr 2018 bei der Auftaktveranstaltung am 27. November 2017 zum „Jahr der Biene im Landkreis Ebersberg“ ausgerufen mit dem Ziel, durch die Schaffung eines möglichst dichten Netzwerks vieler zusätzlicher Blühflächen auf dem Land und in den Gemeinden die Lebens- und Nahrungsräume für Honigbienen und Wildbienen und damit auch die Artenvielfalt deutlich zu verbessern und zu fördern. Das Jahr der Biene sehe ich auch als Startschuss, mit der Sympathieträgerin Honigbiene insgesamt die Welt der Insekten in den Fokus der Aufmerksamkeit zu rücken. Als erster Landkreis in Deutschland haben wir uns deshalb der bundesweiten Initiative „Deutschland summt“ der Stiftung Mensch und Umwelt in Berlin angeschlossen, unter deren Dach wir unser Aktionsbündnis gestellt haben.

 Im Mittelpunkt aller Aktivitäten unseres Aktionsbündnisses steht das Wissen, dass Bienen und Wildbienen als die wichtigsten Vertreter der Gruppe der bestäubenden Insekten in Ökologie und Landwirtschaft eine Schlüsselrolle einnehmen. Ihnen geht es überhaupt nicht gut, denn die über viele Jahre veränderten Umweltbedingungen, wie z. B. der Einsatz von Agrochemie, Flächen- und Habitatverluste, Krankheiten und Nahrungsmangel machen ihnen schwer zu schaffen. Die Wissenschaft ist sich einig: Ohne Bienen steht es schlecht um unsere Ökosysteme, die biologische Vielfalt und letztlich um uns Menschen selbst. Aus diesem Grund wird es auch aufgrund der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse über den massiven Arten- und Individuenrückgang bei den Insekten zur gesamtgesellschaftlichen Aufgabe, sich für gesunde Lebens- und Nahrungsräume unserer Bienen einzusetzen. Zur Mithilfe und Unterstützung wollen wir alle Vereine und Verbände, die Landwirte, Kommunen, Firmen und letztlich alle Bürger im ganzen Landkreis motivieren, denn wirklich jeder Einzelne kann einen Beitrag – und sei er noch so klein oder auch nur eine Spende - leisten. Allen Gruppen und Personen, die sich bisher schon haupt- und ehrenamtlich mit kreativen Ideen und großem Engagement eingebracht haben, spreche ich meinen herzlichen Dank aus! Mir persönlich - auch als Vater von drei Kindern - ist es ein außerordentlich wichtiges Anliegen, dass es bei uns bald wieder laut und deutlich hörbar „summt“.

 Schauen Sie sich gerne um auf unserer Seite und informieren Sie sich über die dort vorgestellten Initiativen und Projekte. Ich würde mich sehr freuen, wenn auch Sie auch über das Jahr 2018 hinaus „mitsummen“ und sich einer Initiative anschließen oder vielleicht sogar eine solche begründen würden.

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Robert Niedergesäß

Landrat

Bienenkoffer

Ab jetzt gibt es im Landratsamt Ebersberg und im Medienzentrum Ebersberg den Bienenkoffer zum ausleihen!

Landratsamt Ebersberg: 08092 823 174 / roswitha.holzmann@lra-ebe.de 

 

Medienzentrum Ebersberg:

Das Medienzentrum verleiht Medien und Geräte an folgende Einrichtungen aus dem Landkreis:

  • Schulen
  • Kindertagesstätten
  • Bildungs- und sonstige Einrichtungen (z. B. Altenheime)
  • Vereine

Kontakt: 08092 8657 95 / medienzentrum@lra-ebe.de

hier der Inhalt des Bienenkoffers: Materialliste Bienenkoffer

Veranstaltungen von Der Landkreis Ebersberg summt!

Aktuelle Teilnehmer des Aktionsbündnisses

Wir summen schon mit! Der Landkreis sucht weiterhin Aktionspartner.

Der Landkreis Ebersberg summt!  ist Teil der Initiative Deutschland summt!

Unser Jahresbericht 2017

Cover Jahresbericht 2016

Das Buch unserer Initiative

Die zweite Auflage unseres Ratgeberbuches "Wir tun was für Bienen - Bienengarten, Insektenhotel und Stadtimkerei"  ist im November 2017 im Kosmos-Verlag erschienen.

Kontakt

Ansprechpartner vor Ort:
Dr. Roswitha Holzmann
Untere Naturschutz- und Abgrabungsbehörde
im Landratsamt Ebersberg
Eichthalstr. 5, 85560 Ebersberg

Tel.: 08092 823 174
Fax: 08092 823 9174
E-Mail: